Home
Links
Kontakt
Impressum
 
Besucher:59450
Online: 1



Fortsetzung: Die Umweltgruppe grüßt aus Berlin


Ankunft Schloss Bellevue 9:05 Uhr, verschäfte Kontrollen, Jana hat ihren Pass in der Herberge vergessen, aber der Berliner Sicherheitsdienst ist spitze, Jana durfte mit uns das Schlossgelände betreten.

Der erste Blick in den Schlossgarten war beeindruckend. Von 400 Bewerbern präsentierten 180 ausgewählte Projekte die neusten Innovationen auf dem Gebiet der nachhaltigen Umwelttechnologien, aber auch Energiesparmaßnahmen, die jeder Bürger individuell verwirklichen kann, wurden den Besuchern vorgestellt. Insbesondere für Kenner, aber auch für Laien gab es unendlich viel zu sehen, auszuprobieren und zu erleben. Auffällig war die positive Atmosphäre, die auf dem gesamten Gelände herrschte. Der Bundespräsident, Herr Köhler, hat alle Teilnehmer herzlich begrüßt und im Anschluss daran eine Rede gehalten, die wir alle sehr gut fanden. Das Fernsehen war übrigens immer live dabei. Hat uns schon jemand in der Tagesschau gesehen, vielleicht im Velo-Taxi?

Um 14:30 Uhr volles Kulturprogramm im Pergamonmuseum mit den weltberühmten Highlights Pergamonaltar und Ishartor. Einen sehr kompetenten und netten Guide konnten wir trotz massenhaft gestellter kunsthistorischer Detailfragen nicht aus der Ruhe bringen, er war so in seinem Element, dass ihn nichts irritierte. Auch das Alte Museum mit der "Ägyptischen Sammlung" war total interessant. Direkt gegenüber der Museumsinsel gibt es einen Strand mit Palmen und Strandkörben. Dort haben wir uns gegen Abend eine kleine Pause gegönnt, weil das Wetter, wider Erwarten, sonnig war. Um in der Kürze möglichst viel von Berlin zu sehen, haben wir danach alle Verkehrsmittel ausprobiert, die Berlin zu bieten hat, vor allem Linie 100 bis zur Endstation.

Ende für heute, ein super Tag.

Quelle: Cani Umweltgruppe, 05.06.07