Home
Links
Kontakt
Impressum
 
Besucher:58619
Online: 1



10 Jahre Sunny-Cani-Team – neue Fahrzeuge und neue Mannschaft im Jubiläumsjahr


1999 wurde auf dem Dach des Gymnasianum Canisianum die schuleigene Fotovoltaik-Anlage installiert. Um das zu ermöglichen, wurden vorher Sponsoren geworben und sog. Solaraktien an die Bürger verkauft, die sich damit an der Verminderung des CO2-Ausstoßes beteiligen konnten. Als positiven Nebeneffekt erhielt das Cani damals von einem der Sponsoren sein erstes Solarmobil und eine AG wurde gegründet, die sich nach einem Namenswettbewerb für Schüler seither Sunny-Cani-Team nennt. Aufgabe des Teams ist es seit 10 Jahren, die Leistung der Fotovoltaik-Anlage zu dokumentieren und die Schulfahrzeuge zu restaurieren, technisch zu warten und sich damit an Elektroauto-Rallyes zu beteiligen.

Hatte das Team bisher vier Fahrzeuge, sollen es bei der im Mai selbst organisierten Solarmobil-Challenge Münsterland mit einer erweiterten Mannschaft (neu: Lisa Anders, Theresa Beerens, Jan Korte, abwesend Hubertus Kleuter und Enno Müller) nach Möglichkeit schon sieben Fahrzeuge sein. Dazu gab es am vergangenen Wochenende eine größere Aktion (ausschließlich in der Freizeit – wie immer), nach der noch am selben Tage folgendes Protokoll der Canisianer abgeliefert wurde:

Bericht zur ersten Aktion des Sunny-Cani-Teams 2009

Im Anschluss an unsere Fahrt nach Bayern in den Weihnachtsferien 08/09 ging es am Samstag, den 31.01.09 los auf eine Tour: Recklinghausen – Schwelm – Wuppertal – Euskirchen.



Samstagmorgen, gegen 9.30Uhr, holte Lehrer Bernd Lieneweg aus Senden die Schüler Lukas Nacke und Fabian Pellamnn aus dem Westfälischen Olfen an der Stever ab, es ging in Richtung Recklinghausen, um dort Cani-Lehrer Dr. Georg Schütz einzusammeln. Gemeinsam fuhren wir mit dem von Fa. Rüschkamp gestellten PickUp samt Anhänger-Gespann nach Schwelm, um dort am ersten Punkt unserer Tour ein Ur-EL, ein City-El der ersten Bauart, und ein elektrisches Mofa aus den 70-er Jahren zu erstehen. Darauf ging es über Wuppertal, wo wir Zwischenstopp machten, um einige Ersatzteile abzuholen, weiter nach Euskirchen, wo wir ein weiteres EL, diesmal aus neuerer Baureihe, sowie etliche Ersatz- und Kleinteile abholten. Am darauf folgenden Sonntag, den 01.02.09 traf sich das alte Sunny-Cani-Team mit seinen neuen Mitgliedern zum gemeinsamen Frühstück mit Lagebesprechung.



Als nach dem Essen Bernd Lieneweg mit dem Gespann auf dem Hof der Familie Nacke in einer Olfener Bauerschaft („auf Kökelsum“) ankam, wurde abgeladen und die vor uns stehende Arbeit begutachtet. Für die Treffen der AG wurde ausgemacht, dass sich ab dem 14.02.09 - im Hinblick auf besseres und vor allem wärmeres Wetter - in regelmäßigen Abständen getroffen wird, um die Restaurierung der Fahrzeuge durchzuführen. Ziel ist es, dass mindestens eines der beiden City-ELs und das Mofa bis zur Solar-Challange-Münsterland 2009 am ersten Maiwochenende fahrtüchtig sind.



Quelle: Fabian Pellmann / Lukas Nacke 01.02.2009