Home
Links
Kontakt
Impressum
 
Besucher:58619
Online: 1



Gro├čes Elektromobilistentreffen im Saerbecker Bioenergiepark


Zu einem außerplanmäßigen E-Treff hatte Dietrich Koch nach Saerbeck eingeladen. Der Bioenergiepark, der vorbildlich seit Jahren Strom aus Sonne, Wind und Bioabfällen produziert, feierte seinen ersten Tag der Elektromobilität, etliche Händler von Elektroautos kamen, die Münsterländer Szene war massenhaft mit etwa 50 Elektroautos vertreten und tankte Strom direkt aus einem großen Windrad. Ein Korso brachte die Fahrerinnen und Fahrer auch zur riesigen Freiflächen-PV-Anlage und zur Müll verwertenden Biogasanlage. /

Erstaunlich viele CityELs, Twikes und Sams waren gekommen, die modernen Autos der Großserienhersteller waren durch Nissan, Mitsubishi, Peugeot, Renault, Smart, Opel und VW vertreten. Die ISOR steuerte mehrere ältere und neuere fahrzeuge bei. Wie immer in letzter Zeit war der Tesla Model S aus den Reihen der ISOR aber der eigentliche Hingucker. Daneben gab es Haustechnik, Pedelecs und Ladestationen zu sehen, auch die Energieagentur NRW war mit einem großen Infostand vertreten. Als dann nachmittags auch noch die Sonne die schier unendliche Zahl von Solarzellen entdeckt hatte, strömten die Interessierten massenhaft in den berühmten Bioenergiepark der kleinen, energieautarken Gemeinde Saerbeck im nördlichen Münsterland. /



Quelle: Bernd Lieneweg 15.09.2014