Home
Links
Kontakt
Impressum
 
Besucher:65162
Online: 1

Solarchallenge Münsterland 2019

Die von Manfred Elwing 2004 ins Leben gerufene Solarchallenge Münsterland startete zuerst an der Burg Lüdinghausen, dann am Cani, etliche Jahre in Olfen bei Lukas, ab 2013 wieder am Cani. 2018 war es die zwölfte.

Immer noch ist das Münsterland der Bezirk mit den meisten rund um die Uhr offenen Drehstromtankstellen der DSL.

Aber auch immer mehr andere Ladestellen sind in der Region verfügbar. Typ 2-Steckdosen sind an den Ladesäulen Standard.

Der Kreis Coesfeld ist durch die Aktivität der Klimaschutzmanager fast in jedem Dorf mit einer oder mehreren Ladesäulen ausgestattet.

 Für aktuelle Nachrichten bitte auch unser blog beachten: www.isor-portal.org

/

aktuell - aktuell - aktuell -aktuell - aktuell - aktuell  - aktuell - aktuell -aktuell -aktuell

 

Lukas hatte vorgeschlagen, mal wieder ein Treffen für die ganz kleinen Elektrofahrzeuge zu veranstalten. Angedacht ist ein Besuch beim wiedereröffneten Museumsbahnhof in Metelen. Die Fahrt geht durch die landschaftlich reizvollen Baumberge, die Strecke ist etwa 65 km lang.

Hier nun die offizielle Einladung:

Solarchallenge Münsterland 2019 mit neuem Termin (17. bis 19. Mai)

Abends gegen 19 Uhr gibt es vorbestellte Pizza (verschiedene Sorten vom Blech, diesmal auch mehr als im letzten Jahr), damit die Lieferung pünktlich kommt. Deswegen solltet Ihr Euch anmelden und am besten auch vorher den Beitrag von 50 Euro einzahlen auf mein Konto bei der ING: Lieneweg DE06 500105170474225230.

Wegen der Überschneidung mit der Heinsberg-Rallye haben wir einen neuen Termin gesucht und nun endlich gefunden. Am Freitag, den 17. Mai, treffen wir uns nachmittags locker am Cani in Lüdinghausen, Disselhook 6 (zum Schulhof hinten herum fahren).

style=

Am Samstag machen wir eine kleine, feine Münsterland-Rundfahrt (geeignet besonders auch für kleinere und ältere Fahrzeuge), zum Museumsbahnhof Metelen, wo wir Draisine und Diesellok fahren werden. Dort werden wir in dem Museums-Waggon essen können, was wir dort noch organisieren müssen. Das Essen bestellen wir beim Marktgrill, ich würde vorschlagen: Zigeuner-Gulasch mit Nudeln oder für Vegetarier ein Gemüseschnitzel.

Nachmittags fahren wir nach Altenberge zum Kaffeetrinken, wo wir bei Witold das Observatorium und über das Spiegelteleskop mit Sonnenfilter auch die Explosionen auf unserer Energiequelle sehen können. Natürlich nur bei Sonnenschein. Sonst gibt es eigene Aufnahmen von unserem Stern, die Witold gemacht hat. Abends wird am Cani gegrillt, morgens gibt es zweimal Frühstück von Heike in unserer Cafeteria. Sonntags fahren wir zum Eisessen und lassen die Tour locker ausklingen.

Christina bestellt neue Solarchallenge T-Shirts, den Preis kenne ich noch nicht. Der Preis richtet sich auch danach, wie wir mit unserer Grobkalkulation hinkommen. T-Shirt, Eis und Getränke müsst Ihr individuell bezahlen, alles andere ist hoffentlich durch den Beitrag abgegolten. Wer ganz bestimmt eins haben möchte, sage Bescheid und gebe seine Größe an.

Bitte meldet Euch möglichst schnell an und zahlt den Beitrag auf das oben genannte Konto.

Wer eine längere Strecke fahren möchte, kann von dort Gronau, Enschede, Winterswijk oder Stadtlohn erreichen.

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Alle Berichte zur SCM findet Ihr unter Presse.