Home
Links
Kontakt
Impressum
 
Besucher:58619
Online: 1

 

 

Am 7.12.1999 nahm das Gymnasium Canisianum in Lüdinghausen seine Photovoltaikanlage in Betrieb, eine der ersten in Lüdinghausen. Hauptsponsor war der ehemalige Cani-Schüler Joan Hendrik Rüschkamp, der so nebenbei dem Cani ein kleines Elektroauto stiftete. So wurde eine AG gegründet, die sich um die Auswertung der Ertragsdaten der PV-Anlage kümmern und den elektrisch betriebenen Kabinenroller wieder in Betrieb nehmen sollte. Über einen Wettbewerb zum schönsten Namen für die AG kam es zum Sunny-Cani-Team, das sich 2000 erstmalig an der Tour de Ruhr beteiligte. Neue Fahrzeuge und immer wieder neue Schülergruppen kamen dazu. Als die letzten Aktiven, Bernd, Fabian und Lukas (Foto unten bei der Tour de Ruhr 2008), 2009 das Cani verließen, gründeten sie das El-Team Münsterland.

height=

Ab Januar 2011 wird die AG vom schuleigenen Elektriker und Hausmeister Thomas Hols technisch vers

iert betreut. Als Lehrer ist jetzt Gero Borrmann zuständig. Die AG-Arbeit ist eingebunden in die Bewerbung als "Schule der Zukunft". Mit Unterstützung von Bernd Lieneweg haben Barbara Imholz und Maria Schweers zum dritten Mal in Folge den Antrag gestelt, die Zertifizierung wird im April stattfinden, das komplette Sunny-Cani-Team wird mit seinen Autos dabei sein.

/

Foto 1: Bernd Lieneweg, Fabian Pellmann und Lukas Nacke haben nach ihrem Ausscheiden das EL-Team Münsterland mit Sitz in Olfen auf Kökelsum gegründet.

Foto 2: Das Sunny-Cani-Team "Jonas & Jonas" auf "Lothar, dem Cani-EL" mit "Ausbilder" Fabian ist schon wieder ein Stück AG-Geschichte.

/

Foto 3: Fabian Sölker, Marius Hülk und Ferdinand Brinker (von links) sowie ihr Cheftechniker Thomas Hols präsentieren stolz ihre Fahrzeuge Wolf und Lothar vor dem Eingang zum Gymnasium Canisianum.Sie bilden das aktive Sunny-Cani-Team ab 2011.

 

Foto 4Aufbruch nach Recklinghausen zur Zertifizierungsfeier (Schule der Zukunft, NRW) im März 2012. /